Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

News - Die Themenbereich von Thera-BIZ

Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche. Hier erfahrt Ihr es zuerst. Neueste Meldungen und Informationen unkompliziert und direkt.

§20 ZPP-Präventionskurse

§20 ZPP-Präventionskurse

Der GKV Spitzenverband hat die Voraussetzungen zur Grundqualifikationeines §20-Kursleiters massiv verändert. So wird ab 01.10.2020 eine bei jedem einzelnen Präventionsprinzip gesonderte Ausbildung mit ca. 750 bis 870 spezifischen Unterrichtsstunden gefordert. 

Bisherige Qualifikationen, wie z.B. zum Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftler reichen dann nicht mehr aus, um als Kursleiter anerkannt zu werden. Je nach Qualifikation werden dann nur noch ca. 60% der bisherigen Ausbildung anerkannt, d.h. es müssen nach eigener Einschätzung noch ca. 300-350 zusätzliche Unterrichtseinheiten pro einzelnen Präventionsprinzip für die ZPP-Anerkennung zum §20-Kursleiter erbracht werden. 

Im Handlungsfeld Bewegung sind beide Präventionsprinzipien betroffen:

  • 1: Allgemeine Bewegungsprogramme(z.B. Kurse zur Ganzkörperkräftigung)  
  • 2: Bewegungsprogramme  bei speziellen Risikofaktoren(z.B. Rücken- und Herz-Kreislauf-Kurse)
  • Dieser Zusatzaufwand für die Kursleiterqualifikation ist wirtschaftlich ärgerlich. Umgekehrt steigt und steigt das Präventionsbudget der Kassen und damit Ihre Umsatzchancen! Aber es gibt, sofern Sie schnell reagieren die Möglichkeit, diesen Zusatzaufwand über die Bestandsschutz-Regel zu umgehen. Bestandschutz bedeutet: In allen Präventionsprinzipien, in denen Sie bis zum Zeitpunkt der Neuregelung zertifiziert sind, werden lt. aktuellem Präventionsleitfaden Ihre bisherigen Anbieterqualifikationen lebenslang anerkannt. Sie sparen sich somit über die Bestandsschutz-Regel sehr viel Zeit und Geld!
  • Noch bis zu Beginn der neuen Regelung gibt es die Möglichkeit, sich über den durch die ZPP anerkannten Weg bei der GEBE-Akademie für alle Präventionsprinzipien zertifizieren zu lassen und damit  Bestandsschutz zu erhalten. Der Aufwand bis zur ZPP-Zertifizierung beträgt übrigens nur ca. 3 Stunden und kostet 177,- € zzgl. USt. pro Kurskonzept und Teilnehmer. 
  • Mit der GEBE-Akademie hat CNS Health für Sie besondere, exklusive Konditionen verhandelt. Bei Eingabe des Bestellcodes „CNS Health-THERA-BIZ“ im „Anmerkungs-Feld Rechnungsadresse“ des Online-Bestellformulars, erhalten Sie folgende Vergünstigungen bei Kursbuchung bis zum 5.7.2019:
  • 30,- € Nachlass, d.h. Kurskosten 147,-€zzgl. USt. pro Kurs und Kursteilnehmer  
  • Kostenloses Marketingpaket  
  • Kostenloses Kursplakat  

 

Alle Infos zur Kursbuchung finden Sie unter: https://www.gebe-akademie.de/kursübersicht-buchung/

 

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die GEBE-Akademie direkt per E-Mail an akademie@gebegmbh.deoder telefonisch unter 0921-75966-12– vielen Dank!

Sichern Sie sich den Bestandsschutz für möglichst viele Mitarbeiter durch Kursbuchung in beiden Präventionsprinzipien. Damit erzielen Sie im wachsenden Präventions- und BGF-Markt auch zukünftig steigende Umsätze und Wettbewerbsvorteile – viel Erfolg!  


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team