Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Funktionelles Training wirtschaftlich erfolgreich umsetzen
Trainingstrend bietet große Chance

Funktionelles Training wirtschaftlich erfolgreich umsetzenAbb: FT-Club

Functional Training ist in und in immer mehr Trainingseinrichtungen etabliert sich der Trend. Zudem rechnet sich dieses Zusatzangebot – wie, das zeigen wir hier einmal auf.

Funktionelles Training kann gerade bei gesundheitlichen Problemen und in fortgeschrittenem Alter genau das richtige Mittel der Wahl sein. Es kommt auf die Trainingssteuerung an. Wenn Sie als Physiotherapeut darüber nachdenken, sich mit einem Bereich für funktionelles Training ein zweites Standbein zu schaffen und Ihren Patienten langfristige Problemlösungen zu bieten, sollten Sie einige Faktoren bedenken, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Functional Training als Gruppenerlebnis Aus therapeutischer Sicht ist funktionelles Training nichts Besonderes. Schon immer haben Physiotherapeuten möglichst funktionell therapiert und trainiert. In der 1:1- Betreuung ist das bestens umsetzbar.

LESEN SIE AUCH Können Therapeuten Functional Training? von Arnd Storkebaum www.thera-biz.com/best-practice

Um Menschen zu einem fortwährenden selbstverantwortlichen Training zu bringen, ist neben der fachlichen Methodik jedoch immer eine zweite emotionale Komponente ganz entscheidend. Allein wenn Kunden ständig die Motivation aufbringen, aktiv zu sein, sind sie erfolgreich. Auch das können Sie als Therapeut bei intensivster Betreuung sicherstellen.

Gleichzeitig müssen aber die Kosten für die Trainingsteilnehmer begrenzt bleiben. Allerdings sind nur wenige bereit und in der Lage, fortlaufend 50 Euro für ein betreutes Training zu bezahlen. Entsprechend fällt für viele dauerhaft ein 1:1-Training aus.

Die optimale Schnittmenge bildet das Small-Group-Personal-Training. In Gruppen von maximal acht bis zwölf Teilnehmern kann ein erfahrener Trainer noch jedem Einzelnen gerecht werden. Hinzu kommen die positiven motivationalen Effekte des Gruppentrainings.

In einem solchen Verhältnis ist Personal Training gleichzeitig erschwinglich. Mit einem Betrag von 6 bis 10 Euro pro Kursteilnehmer ergibt sich selbst bei einer guten Bezahlung des Trainers auch für die Therapieeinrichtung noch eine gute Rendite.

Der Kunde hat folgende Vorteile

Optimale Betreuung – In jeder Ihrer Trainingseinheiten wird er durch einen Coach begleitet, sodass er stets professionell betreut wird.  Mehr Spaß – Neben all den sportwissenschaftlichen Effekten steht im Functional Training vor allem eins im Vordergrund: der Spaß! Ohne Spaß keine Resultate!  Stärkerer Ansporn – Im speziellen Small-Group-Personal-Training erlebt der Kunde durch die Gruppendynamik, den Coach und die Challenges eine extra Portion Motivation.  Bessere Resultate – Das Ergebnis sind mehr Erfolge. Die Kursteilnehmer trainieren in allen Kursen gleichzeitig Kraft, Koordination, Ausdauer, Mobilität, Stabilität, Beweglichkeit und Schnelligkeit mit jeweils unterschiedlicher Gewichtung.


Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team