Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Kennziffern aus der BWA des Steuerberaters
Teil 2: Raum- und Gesamtkosten

Kennziffern aus der BWA des Steuerberaters

Ist für Sie die BWA ein Buch mit sieben Siegeln? Lesen Sie hier weitere Informationen zum Zahlenmaterial Ihres Steuerberaters.

Im ersten Teil dieser Artikel-Serie wurden die Umsatzentwicklung und die Personalkostenquote näher betrachtet. Doch es gibt noch drei andere wichtige Kriterien für eine erfolgreiche Praxisführung.

Die Raumkostenquote

Schauen Sie sich die Entwicklung der Raumkosten an. Interessant ist es, deren Höhe im laufenden Monat, im aktuellen Jahr und im Vergleich zum Vormonat zu kontrollieren. Wichtig ist vor allem aber die Höhe im Verhältnis zum Umsatz zu untersuchen.

Und was sagt Ihnen die Zahl? Eine Raumkostenquote von 10 Prozent be sagt erst einmal ganz schlicht, dass Sie von jedem eingenommenen Euro 10 Cent für die Praxisräume ausgeben. Hier lohnt sich ein Vergleich mit den Branchen werten. Die Raumkostenquote sinkt mit steigendem Umsatz. Das liegt meist daran, dass größere Praxen die Flächen besser nutzen können.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team